Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
AppleBee
Beiträge: 302
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Quo vadis GC?

#3121 Beitrag von AppleBee » 10.01.19 @ 15:57

Ricky hat geschrieben:
10.01.19 @ 13:36
Lurker hat geschrieben:
10.01.19 @ 13:12
Es gibt eine basische Ernährung, aber keine basische Arbeit.
Gemeint sind hier vermutlich grundlegende Tugenden, die Basis des Erfolges.
Und jetzt nicht gleich wieder übersäuern.
Hahah, nein, keine Säure/Basen-Diskussion. Auch keine über Ernährung, bei der auch was basisch sein soll, zu klären wäre. Bocklos.
Wenn du mich korrigierst und "vermutlich" schreibst, antworte ich dir, natürlich. Wie erwartet.

Es gibt, wohl nicht nur meiner Meinung nach, "Basisches" im Fussball.
- Kondition
- Taktisches
- Einstellung

Ob diese anderen Elemente ebenfalls "basisch" sind, weiss ich nicht, aber nahe bei schon:
- eingespielte Spielzüge
- Flanken/Schusstechnik

Da man bei unseren "Fussballern" nicht von Einzelleistungen, die Spiele entscheiden, ausgehen kann, sind obige Elemente ein sine-qua-non des Erfolgs.
Uns fehlt es an diesen Elementen extrem. Das einfachste davon ist die Kondition, auf der alles andere fusst.
Warum sogar die Kondition mangelhaft ausgebildet ist bei uns, in der heutigen Zeit, wo man ALLES messen kann, ist mir schleierhaft.
Vergesst mir auch die Standards und Kopfballspiele nicht. Nur weil einer ausversehen zweimal angeschossen wurde heisst das nicht das wir in dem Bereich gut aufgestellt sind. Gibt noch einige Baustellen!

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1988
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Quo vadis GC?

#3122 Beitrag von Ricky » 10.01.19 @ 16:00

AppleBee hat geschrieben:
10.01.19 @ 15:57

Vergesst mir auch die Standards und Kopfballspiele nicht. Nur weil einer ausversehen zweimal angeschossen wurde heisst das nicht das wir in dem Bereich gut aufgestellt sind. Gibt noch einige Baustellen!
Claro! Diese auch nicht. Und bei all dem bewegen wir uns nicht auf der Ebene von Talenten, sondern von einfachen Elementen, die man auch gutmütigen BAUERN beibringen kann - wenigstens denen, die ein bisschen Bauernschläue mitbringen.

Tradition 1886
Beiträge: 476
Registriert: 18.08.18 @ 0:58

Re: Quo vadis GC?

#3123 Beitrag von Tradition 1886 » 11.01.19 @ 19:03

das hier ist es was so viele fans hässig macht.fehlender Ehrgeiz und dann noch öffentlich verkünden dass die Spiele gegen yb basel fcz nicht
gewonnen werden müssen.wenn er keine ambitionen hat soll er doch keine Intis geben und überhaupt soll er doch ruhig sein.aber wir sollten
die Diskussion weiterführen wenn die Rückrunde begonnen hat.es wird sich zeigen ob sich was ändert.die Zeit der ausreden ist vorbei

https://s15.directupload.net/images/190111/fgq62beg.jpg

GC Supporter
Beiträge: 3074
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#3124 Beitrag von GC Supporter » 11.01.19 @ 19:40

Und wer stellt das ultimatum? Die Zeit der Ausereden ist schon lange vorbei

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 837
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: Quo vadis GC?

#3125 Beitrag von Paddington_Cargo » 11.01.19 @ 20:59

NO_Peanuts hat geschrieben:
10.01.19 @ 0:26
Wisst ihr, meine Freunde, etwas ist mir beim lesen in diesem Forum noch nicht ganz klar geworden...

Mit der Arbeit von Fink ist der Grossteil (3/4) zufrieden oder will ihn zumindest nicht entlassen.
Mit der Arbeit von Walther sind hingegen nur 1/4 einverstanden, 3/4 will ihn entlassen.

Es wird argumentiert, dass Fink mit diesem Kader nicht mehr erreichen kann. mMn völlig richtig, weil (Begründung :!: ) gefühlt das halbe Kader verletzt war.
Die Verletzen sind der Grund für die schlechten Leistungen in der Hinrunde 2018, diese Aussage würden wohl viele unterschreiben.

Nun, meine grosse Frage an die Community: Wer trägt die Schuld an den Verletzen?

Antwort A: Mathias Walther, der Sportdirektor, der mit seinen Transfers Risiken eingegangen ist und teilweise Spieler mit schwierigen Verletzungsgeschichten verpflichtet hat
Antwort B: Thorsten Fink, der Trainer, der die Verantwortung trägt, dass seinen Spieler physisch auf höchstem Niveau sind.
Antwort C: Der liebe Gott

Gratis Hinweis vom mir: Wer denkt, dass nur eine Antwort richtig ist, denkt wahrscheinlich auch, dass der Neustart Nr.132 uns zurück zum Erfolg führt :idea:


Und nach diesem kleinen Rätsel nun noch ein paar Gedanke von mir zum Zustand des GCZ-Forums

Ich finde es absolut beschämend, wie sich das Forum in den letzten Jahren präsentiert. Leider muss man hier eine klare Analogie zu dein Leistungen des Teams feststellen.
Es gibt sicherlich viele anonyme Leser, die es schätzen würden, hier sachliche und konstruktive Beiträge vorzufinden. Es gibt Leute, die Testspiele zusammenfassen oder Trainings besuchen und ihre Eindrücke schildern, solche Beiträge schätzt wohl jeder hier. Oder z.B. die Leute vom GC Radio, die hier sicher auch mitlesen und eine wertvolle Arbeit für die GC Community leisten.
Jedoch bei diesem dauernden, sinnlosen Gemotze verleidet es zwangsläufig jedem vernünftig denkendem Mensch hier was konstruktives beizutragen

Die herrschende Mentalität des mobbings gegenüber anderst denkenden darf man an dieser Stelle auch gerne mal aufgreifen (nicht das ich mich gemobbt fühlte, versteht mich nicht falsch)
Exemplarisch der Umgang mit User Homer (Meinungen, die vom eigenen Weltbild abweichen, gilt es auch zu akzeptieren)
Ein weiteres Bsp. das mir spontan einfällt und schon etwas zurück liegt: Es gab mal einem gewissen Jungen der eine Homepage betrieben hatte (blauwiis) und von jedem Spiel Bilder gemacht hat. Man hat ihn immer belächelt und "gehänslet"; es gibt ja schon gc zone, was du machst braucht kein Mensch, blabla... Er hatte dann irgendwann keine Lust mehr und das Projekt beendet.
Heutzutage findet man auf gc zone leider längst nicht mehr Bilder von allen spielen. Es wäre schön, gäbe es eine Alternative. Aber man bevorzugt hier ja im Normalfall die Methode Kopf-Ab.

Wichtig: Um eine konstruktive Diskussion in diesem Forum führen zu können muss man gewisse Fakten akzeptieren. Diese wurden hier in den letzen Tagen (von mir und anderen) genug erläutert!

Es gab hier mal gute, lustige Zeiten. Die Frank the Tank Zeiten. Man hat sich immer gefreut im Forum zu lesen, auch wenns sportlich mal nicht so lief.
Seither, so habe zumindest ich den Eindruck, nimmt das Niveau hier stetigt ab. Mittlerweile ist es kaum noch lesenswert. Hauptsächlich Gejammer, Halbwahrheiten und Quatsch, der nicht witzig ist.

So, das war eine ganz schöne Arbeit alles nieder zuschreiben, aber es musste mal gesagt werden. Hoffentlich nimmt es sich der ein oder andere zu Herzen.

Noch ein paar positive Worte zum Schluss:

Ich verspreche euch, das Jahr 2019 wird besser wie 2018. Sonst werdet ihr nie mehr von mir hören. Und wenn dann, so Antwort C will, 2020 nochmals besser wird wie 2019 und die Bagger bald auf dem Hardturm auffahren, ist unsere Welt wieder ein ganz andere. Träumen muss erlaubt sein. Ohne positive Visionen ist der GCZ zurzeit nicht zu ertragen, da bin ich wieder voll bei euch
Amen.
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

Benutzeravatar
Paddington_Cargo
Beiträge: 837
Registriert: 16.01.18 @ 9:20

Re: Quo vadis GC?

#3126 Beitrag von Paddington_Cargo » 11.01.19 @ 21:03

D.A.G. hat geschrieben:
10.01.19 @ 11:18
Dieser Frank the Tank wurde doch völlig überschätzt!
Nicht unterschätzt? So läuft doch das bei GC! Ich bin so froh um die CREW von Anliker, unser Messias. Er brachte Erfolg, Nachhaltigkeit und eine Identifikation. GC lebt auf und neben dem Platz. Die Saisonkarte flauschen vom Capus wie heisse Weggli. Die Tennies nennen sich GC Team im Sportunterricht beim Fussball.
"Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst."

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1988
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Quo vadis GC?

#3127 Beitrag von Ricky » 11.01.19 @ 21:34

Mit 10 Mio. mehr Budget.

Da sind wir traurige, himmeltraurige, Anfänger.

https://www.nzz.ch/sport/paris-saint-ge ... _2019-1-11

Lurker
Beiträge: 790
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: Quo vadis GC?

#3128 Beitrag von Lurker » 12.01.19 @ 0:51

Ricky hat geschrieben:
11.01.19 @ 21:34
Mit 10 Mio. mehr Budget.

Da sind wir traurige, himmeltraurige, Anfänger.

https://www.nzz.ch/sport/paris-saint-ge ... _2019-1-11
Frag mal den Ricci, wie trist es da ist. Die haben noch nie etwas gewonnen, dieser kleine Höhenflug sei ihnen gegönnt, aber was, bitte schön, hat das mit uns zu tun? Zwerge, die mal was reissen, gibt es immer wieder.

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1988
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Quo vadis GC?

#3129 Beitrag von Ricky » 12.01.19 @ 11:49

Lurker hat geschrieben:
12.01.19 @ 0:51
Ricky hat geschrieben:
11.01.19 @ 21:34
Mit 10 Mio. mehr Budget.

Da sind wir traurige, himmeltraurige, Anfänger.

https://www.nzz.ch/sport/paris-saint-ge ... _2019-1-11
Frag mal den Ricci, wie trist es da ist. Die haben noch nie etwas gewonnen, dieser kleine Höhenflug sei ihnen gegönnt, aber was, bitte schön, hat das mit uns zu tun? Zwerge, die mal was reissen, gibt es immer wieder.
Ah ja? Wir Zwerge reissen was? PSG, mein Lieber, PSG, nicht Oberbünzlikon.

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 1988
Registriert: 08.08.11 @ 9:16

Re: Quo vadis GC?

#3130 Beitrag von Ricky » 12.01.19 @ 11:51

GC schreitet entschlossen vom Cup-Holder zum Cüpli-Holder.

Antworten