Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
oktavio
Beiträge: 388
Registriert: 21.07.16 @ 15:23
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#2011 Beitrag von oktavio » 11.09.16 @ 10:10

Der Nachtfuchs hat geschrieben:Ich spiele fleissig Euromillions. Ich melde mich wenn es soweit ist.
Dann bist Du also einer jener potenten Investoren, die beim Präsident Anliker emsig Anfragen für ein Hauptsponsoring gestellt haben. Er hat Freude an Dir! Wir auch.

Blick: Haben Sie für nächste Saison schon einen Hauptsponsor, oder müssen Sie mit Ihrer Unter­nehmung wieder einspringen?

Anliker: Die Situation ist dank unserer neuen positiven Ausstrahlung ganz anders als vor einem Jahr. Wir haben diverse Anfragen. Das zaubert dem Präsidenten ein Lächeln aufs Gesicht.

Quelle: http://www.blick.ch/sport/fussball/die- ... 99015.html, April 2016
Hinweis: Ein Avatar von mir würde Sie nur unnötig geil machen.

Benutzeravatar
Dori Kuerschner
Beiträge: 552
Registriert: 29.05.16 @ 14:28
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#2012 Beitrag von Dori Kuerschner » 11.09.16 @ 22:32

Neue Kooperation mit dem Grasshopper Club Zürich

Zürich, 1. September 2016 – Die Neue Grasshopper Fussball AG arbeitet seit Juni 2016 neu mit KEYSTONE zusammen. Die grösste Schweizer Bildagentur produziert alle Bilder für GC Fussball. Sie porträtiert die einzelnen Spieler und Mannschaften, deckt jedoch auch die nationalen und internationalen Spiele des GC ab. Diverse Video-Inhalte werden für den Zürcher Traditionsverein ebenfalls durch KEYSTONE hergestellt.

KEYSTONE freut sich über die neue Zusammenarbeit mit der Neue Grasshopper Fussball AG: Der Anfang September unterzeichnete Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren beinhaltet die mediale Begleitung aller nationalen und internationalen GC Spiele durch Fotografen von KEYSTONE und das Fotografieren von Spielerporträts und Mannschaftsbildern in allen Altersklassen und Ligen. Darüber hinaus produziert KEYSTONE Videos zu Informationen über den GC, Making-of Inhalte bis hin zu aktuellen Nachwuchstrainingscamps. Diese Produktionen sind für Social Media angedacht, sollen aber auch in weiteren Kommunikationsmitteln on- und offline eingesetzt werden.

KEYSTONE wird von EQ Images bei der Bildproduktion auf dem Fussballplatz unterstützt. PPR Media Relations übernimmt das Hosting der Bilder, Videos und Texte auf ihrer Multimedia-Datenbank. Sowohl EQ Images als auch PPR Media Relations sind Tochterunternehmen von KEYSTONE.

Die Kooperation mit der Neue Grasshopper Fussball AG unterstreicht die Sportkompetenz von KEYSTONE. Die langjährig angelegte Zusammenarbeit hebt die Wichtigkeit von visuellen Inhalten allgemein und von Videos im Speziellen hervor.

http://www.keystone.ch/bild-disp/keysto ... asshoppers
Sicherlich einer guter Zug. Das Ergebnis lässt sich schon sehen.
Izidor Kürschner (1885-1941), ungarisch-jüdischer Fussballlehrer, GCZ-Meister- (1927, 1928 & 1931) und Cupmacher (1926, 1927, 1932 & 1934).

Noisemaker
Beiträge: 491
Registriert: 25.05.16 @ 12:51

Re: Quo vadis GC?

#2013 Beitrag von Noisemaker » 18.09.16 @ 14:10

bin ich der einzige,der sich irgendwie vorstellen könnte,dass der Russe schon mal versucht hat den verein zu übernehmen aber als bedingung dafür ein paar mio hätte an anliker und konsorten zahlen müssen und deshalb vorerst darauf verzichtet hat ? Gaydoul wollte damals auch nicht,weil er altlasten hätte begleichen müssen.also denkbar wäre es dass auch ein superreicher verzichtet,wenn er dafür seine vorgänger mit Almosen abspeisen muss.(international ist es zwar üblich aber kann man auch nicht mit uns vergleichen)

hoffen wir er wartet ab bis er gratis zugreifen kann.was anliker mit dem netzwerk GC an persönlichen profiten gemacht hat in paar jährchen,verdient der Stav an einem tag an der börse :lol: 8)

Benutzeravatar
Dori Kuerschner
Beiträge: 552
Registriert: 29.05.16 @ 14:28
Wohnort: Zürich

Re: Quo vadis GC?

#2014 Beitrag von Dori Kuerschner » 18.09.16 @ 14:58

Was soll ihm das bringen? Kein vernünftiger Mensch wird übermässig viel Kohle in ein Schweizer Fussballunternehmen buttern. Das haben wir auch nicht nötig. Zu was die Abhängigkeit von irgendwelchen Klubfremden führt, sieht man gerade in diesen Tagen wieder. Mir ist schleierhaft weshalb es Leute gibt, die ernsthaft mit einem solchen Szenario liebäugeln. Wer sich im Erfolg von Grossklubs sonnen will, wird in München oder Turin fündig. Diese Städte sind ja nicht all zu weit weg. GC ist Allgemeingut. Die Zürcher Wirtschaft und Bevölkerung haben ihn zu tragen. Diese Eigentümerszenarien sind des Grauens. Aber wie gesagt, kein vernünftiger Mensch wird (glücklicherweise) Millionen in diesen Klub buttern. Wer heute schon zahlt, tut das in einem geringeren Umfang. Dies reicht aus, um sich Busienessconnections und Freundschaften zu erkaufen. Etwas anders wollen diese Leute gar nicht.

Und was hat Gaydoul nun gemacht? Er hat das sinkende Schiff in Kloten verlassen. Dieses Investorenmodell ist in der Schweiz keine Option. Erstens weil diese Leute Prestige wollen und es bei unseren Klubs nicht kriegen. Zweitens, weil die Klubs gefestigte und breit abgestützte Strukturen brauchen. Diese sind aber nur mit lokal verwurzelten und klubaffinen Leuten zu bewerkstelligen. Mit Kohle kannst du dir nichts kaufen, siehe Bern. Das Übel liegt darin, dass jedes Jahr fast der gesamte VR und die Verwaltung ausgewechselt werden. Dies wiederum rührt daher, dass hier eben keine GC-Leute sondern Auswärtige ohne Fussball-, Klub- und Stadtbezug am Werk sind.
Izidor Kürschner (1885-1941), ungarisch-jüdischer Fussballlehrer, GCZ-Meister- (1927, 1928 & 1931) und Cupmacher (1926, 1927, 1932 & 1934).

Noisemaker
Beiträge: 491
Registriert: 25.05.16 @ 12:51

Re: Quo vadis GC?

#2015 Beitrag von Noisemaker » 23.09.16 @ 18:10

wie sieht es aus ? user Trappatonee hat doch amigs noch wervolle Infos gehabt


es wird bereits zum voraus gedankt :!:


der GCZ ist wieder mal in einem bedenklichen zustand. anders kann man es nicht sagen.so ein lustloses verhalten auf allen ebenen,dabei könnte man doch etwas hoffnungsfroher in die zukunft schauen mit der aussicht dass der hardturm gebaut wird,stattdessen null aufbruchstimmung,nichts !

GC Supporter
Beiträge: 3511
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#2016 Beitrag von GC Supporter » 29.09.16 @ 23:09

Wird man an der Züspa nicht teilnehmen? Setzt man alles daran, in der Öffentlichkeit nicht mehr wahrgenommen zu werden? Wieso nicht mit einem Model des Stadion Neubaus bereits die Leute darauf aufmerksam machen? Seltsame Stille rund um den Club...

Benutzeravatar
Bobby Fischer
Beiträge: 180
Registriert: 14.09.14 @ 11:25
Wohnort: Watt b. Regensdorf

Re: Quo vadis GC?

#2017 Beitrag von Bobby Fischer » 30.09.16 @ 10:20

GC Supporter hat geschrieben:Wird man an der Züspa nicht teilnehmen? Setzt man alles daran, in der Öffentlichkeit nicht mehr wahrgenommen zu werden? Wieso nicht mit einem Model des Stadion Neubaus bereits die Leute darauf aufmerksam machen? Seltsame Stille rund um den Club...
GC ist dieses Jahr an der HESO :P

GC Supporter
Beiträge: 3511
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Quo vadis GC?

#2018 Beitrag von GC Supporter » 30.09.16 @ 10:33

Genau so dilettantisch wie es hier läuft, arbeitet der Club!
Lass doch die scheiss Antwort! Es war eine Frage wieso der Club das nun auch nicht mehr macht. Aber hier drinn wimmelt es nur noch von Selbstdarstellern und Super Stadt Zürcher welche am liebsten unter sich wären. Ob man über 1000 Nasen kommen würde an einem Heimspiel??
Dann hätte man nicht mal mehr einen Präsi, weil es aus Zürich und sowieso der Stadt Zürich keinen gibt der dieses Amt ausführen möchte....

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8416
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: Quo vadis GC?

#2019 Beitrag von Lion King » 30.09.16 @ 10:35

GC Supporter hat geschrieben:Genau so dilettantisch wie es hier läuft, arbeitet der Club!
Lass doch die scheiss Antwort! Es war eine Frage wieso der Club das nun auch nicht mehr macht. Aber hier drinn wimmelt es nur noch von Selbstdarstellern und Super Stadt Zürcher welche am liebsten unter sich wären. Ob man über 1000 Nasen kommen würde an einem Heimspiel??
Dann hätte man nicht mal mehr einen Präsi, weil es aus Zürich und sowieso der Stadt Zürich keinen gibt der dieses Amt ausführen möchte....
GC hat das noch nie selbst gemacht an der Züspa, sie waren nur Teil von Sportstadt Zürich (zusammen mit dem FCZ und den ZSC). Die haben wohl dieses Jahr nichts mehr organisiert und für GC alleine lohnt sich das schlicht nicht.

Noisemaker
Beiträge: 491
Registriert: 25.05.16 @ 12:51

Re: Quo vadis GC?

#2020 Beitrag von Noisemaker » 30.09.16 @ 13:00

GC Supporter hat geschrieben:Genau so dilettantisch wie es hier läuft, arbeitet der Club!
Lass doch die scheiss Antwort! Es war eine Frage wieso der Club das nun auch nicht mehr macht. Aber hier drinn wimmelt es nur noch von Selbstdarstellern und Super Stadt Zürcher welche am liebsten unter sich wären. Ob man über 1000 Nasen kommen würde an einem Heimspiel??
Dann hätte man nicht mal mehr einen Präsi, weil es aus Zürich und sowieso der Stadt Zürich keinen gibt der dieses Amt ausführen möchte....
wir sind der Region Bern zu allegrösstem Dank verpflichtet dass einer der von dort stammt das Präsidentenamt von GC inne hat. ich würde sogar soweit gehen und sagen ohne diese Region würde es den Verein schon lange nicht mehr geben...

übrigens der Schriftzug ducksch/anliker ziert ja unser prestigeträchtiges Leibchen wofür wir wohl keinen Rappen erhalten. wahrlich ein Segen für diesen Verein unser aller liebster anliker :mrgreen:

Antworten