Presse Thread

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nestor
Beiträge: 868
Registriert: 29.10.09 @ 22:40

Re: Presse Thread

#25661 Beitrag von nestor » 29.07.20 @ 12:49

https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 16141.html


Der Bernard ist nach wie vor guten Mutes...
Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen...

Gangster911
Beiträge: 417
Registriert: 20.06.07 @ 20:12

Re: Presse Thread

#25662 Beitrag von Gangster911 » 29.07.20 @ 13:14

Sind wir doch mal ehrlich: Würden wir einer Barrage überhaupt bestehen können? Für mich gibt es keine Hinweise, dass dieses Team über sich hinauswachsen mag. Bei sämtlichen Testspielen gegen schwache Superligisten war man klar unterlegen.

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 6995
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: Presse Thread

#25663 Beitrag von Simmel » 29.07.20 @ 13:50

Gangster911 hat geschrieben:
29.07.20 @ 13:14
Sind wir doch mal ehrlich: Würden wir einer Barrage überhaupt bestehen können? Für mich gibt es keine Hinweise, dass dieses Team über sich hinauswachsen mag. Bei sämtlichen Testspielen gegen schwache Superligisten war man klar unterlegen.
Wahrscheinlich nicht. Sowohl Thun als auch Sion sind derzeit gut bis sehr gut in Form.

Der Fokus muss nun auf nächste Saison gelegt werden. Mit Xamax kommt einer runter der sicher nicht klotzen wird, sprich: Die müssen wir hinter uns lassen ohne Wenn und Aber. Schuitemans Auftrag ist nun ein Team zusammenzustellen dass nächste Saison ohne Wenn und Aber aufsteigt und zwar auf Platz 1
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.

Benutzeravatar
mühli
Beiträge: 2772
Registriert: 03.06.04 @ 12:54

Re: Presse Thread

#25664 Beitrag von mühli » 29.07.20 @ 15:24

Natürlich wären wir nicht Favorit. Bei der Form von Thun und Sion sowies nicht. In 2 Spielen ist aber alles möglich.
08. November 2015...als man den FCB und Fischer am selben Tag besiegte...

Benutzeravatar
mühli
Beiträge: 2772
Registriert: 03.06.04 @ 12:54

Re: Presse Thread

#25665 Beitrag von mühli » 29.07.20 @ 15:27

Gangster911 hat geschrieben:
29.07.20 @ 13:14
Sind wir doch mal ehrlich: Würden wir einer Barrage überhaupt bestehen können? Für mich gibt es keine Hinweise, dass dieses Team über sich hinauswachsen mag. Bei sämtlichen Testspielen gegen schwache Superligisten war man klar unterlegen.
Erzähl mal vom Cup.
08. November 2015...als man den FCB und Fischer am selben Tag besiegte...

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 4210
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: Presse Thread

#25666 Beitrag von yoda » 29.07.20 @ 21:01

Ich wage es nicht, doch Abraham der Weise spricht: „Luzern muss gewinnen, da sonst die Innerschweizer sich nicht mehr besinnen. Thun bringt den Magnin in Rage, denn der muss mit den Schweinen un die Barrage.“

Gegen den FCZ käme alles gut. Das wäre ein Fest.
Möge die Macht mit uns sein, immer!

Sergio+
Beiträge: 388
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Presse Thread

#25667 Beitrag von Sergio+ » 29.07.20 @ 22:18

Gangster911 hat geschrieben:
29.07.20 @ 13:14
Sind wir doch mal ehrlich: Würden wir einer Barrage überhaupt bestehen können? Für mich gibt es keine Hinweise, dass dieses Team über sich hinauswachsen mag. Bei sämtlichen Testspielen gegen schwache Superligisten war man klar unterlegen.
Das Ziel sollte die Barrage sein, ob's nun reicht für den Aufstieg oder nicht. Geht das mit den 1'000 Zusachauern weiter und irgend ein Klub aus der SL geht Pleite, bzw. steigt freiwillig ab und setzt auf maximal Halbprofitum, wird man wohl beim 2. der CL nachfragen, ob er in die SL kommen will. OK, man kann ja mal träumen... :roll:

Benutzeravatar
Fuessballer Moldovan
Beiträge: 92
Registriert: 05.02.19 @ 9:00
Wohnort: Kt. Schwyz

Re: Presse Thread

#25668 Beitrag von Fuessballer Moldovan » 30.07.20 @ 15:55

https://www.tagesanzeiger.ch/vorwaerts- ... 7665006399

Vorwärts um jeden Preis

Die Grasshoppers setzen aufs Risiko, um den 2. Platz in der Challenge League zu erreichen – allerdings würde die Barrage nicht gleich den Aufstieg bedeuten.

Thomas Schifferle

Eines darf Zoltan Kadar für sich in Anspruch nehmen: Langweilig ist es nicht, wenn GC seit der Corona-Pause mit ihm als Chef auftritt. Gleich zu Beginn gab es ein 5:0, 3:1, 4:1, 3:2 oder 4:0. Auch die letzten drei Spiele endeten torreich, aber sie waren nicht so ertragsreich, weil auf das 5:3 gegen Schaffhausen ein 4:4 in Kriens und ein 2:3 in Wil folgten.
10 Gegentore in drei Spielen stehen nicht für einen Barrage-Anwärter. «Das ist viel, sehr viel», sagt auch Kadar. Und das hat Konsequenzen, weil es GC vor den letzten beiden Spielen in der Challenge League heute Donnerstag in Aarau und am Sonntag gegen Winterthur nicht mehr aus eigener Kraft auf den 2. Platz schaffen kann. Es liegt einen Punkt hinter dem FC Vaduz.
Diese Gegner sind von einem Kaliber, dass es erneut viele Treffer geben kann. Aarau hat 76 Tore erhalten, der FCW auch schon 58. Kadar führt wegen der jüngsten defensiven Fragilität von GC nichts im Schilde, um an seinem Plan etwas zu ändern. Die Rückschläge und Gegentore sind Teil des Risikos, das der Club eingeht, seit er auf Kadar als furchtlosen Trainer setzt. In Kadars Fall heisst das: Von ganzem Herzen soll es auf dem Platz vorwärtsgehen und die hauseigene Jugend ihre Chancen bekommen.

Keine Zeit zum Lernen
Auch in Wil erarbeitet sich Kadars Mannschaft viele Chancen. Nur verwertet sie die nicht. Dagegen fehlt die Absicherung, um begangene Patzer auszumerzen. Am Ende sehen nicht nur die Jungen schlecht aus, sondern auch die Routiniers Veroljub Salatic und Mirko Salvi.
«Das Defensivverhalten ist trainierbar», sagt Kadar. Leider fehlen ihm dafür die Zeit und die Möglichkeiten. So ist es auch diese Woche: Der Tag nach dem Spiel in Wil dient der Regeneration, der zweite danach ist schon der erste und einzige der Vorbereitung auf den Match in Aarau. Vielleicht bleiben 20, 30 Minuten, um sich auf dem Trainingsplatz einzustimmen. Das ist nicht die Zeit, die nötig wäre, um taktische Mängel auszumerzen.
Die Jungen geraten an den Anschlag, wie etwa der talentierte Verteidiger Elias Mesonero. «Die Mannschaft hat Druck, er bekommt Druck», sagt Kadar, «darum wird er nervös. Das ist ganz normal.» Mesonero hat mehr gespielt, als geplant war, und braucht darum Schonung.

Der Fehler mit Basic
Nando Pijnaker ist der Nächste, den Kadar am Montag aus dem Hut zaubert. Pijnaker ist ein ziemlicher Brocken, 1,91 m, kräftig, mit einem Einsatz für die Nationalmannschaft von Neuseeland. Seit dem Winter ist er bei der U-21; Kadar ist überzeugt, wenn Pijnaker nach der Corona-Pause die ganze Vorbereitung mit ihm gemacht hätte, wäre er jetzt im Abwehrzentrum bereits Stammspieler.
Wenn es um die Verteidigung geht, bedauert Kadar eines: dass Marko Basic im Februar nach China ging. Er sagt gar: Das sei der «allergrösste Fehler» des Clubs gewesen, Basic nicht zu behalten. Man hätte ihm halt etwas mehr Geld geben müssen. Und vor allem habe Basic auch noch einen Vertrag gehabt.
Basic aber hatte China im Kopf, und Kadar bleibt heute nur die Erkenntnis: «Marko war der beste Innenverteidiger der ganzen Liga. Mit ihm wären die Chancen viel grösser gewesen.» Nicht nur die Chancen, die Barrage zu erreichen, sondern allenfalls gar den direkten Aufstieg.
Der FC Vaduz ist der grosse Gegenspieler um diesen 2. Platz, er ist klar die formstärkste Mannschaft der Liga. Schaffhausen und Kriens heissen seine letzten Aufgaben. «Wir geben alles, um überhaupt in die Barrage zu kommen», sagt Kadar. Wobei, was bedeutet das schon? Barrage? Dann wäre GC längst nicht aufgestiegen. Thun oder Sion würde da warten; Thun ist seit dem Winter das drittbeste Team der Super League und Sion seit sechs Spielen unbesiegt.

its coming home
Beiträge: 1178
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: Presse Thread

#25669 Beitrag von its coming home » 30.07.20 @ 16:00

Tja, wie gesagt, auch im Winter wollten die Verantwortlichen nur noch Kohle einsparen...Basic nach China.

Low Budget GCZ

Eigentlich eine klare Kritik von Kadar an Bickel...

Sergio+
Beiträge: 388
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Presse Thread

#25670 Beitrag von Sergio+ » 30.07.20 @ 20:56

its coming home hat geschrieben:
30.07.20 @ 16:00
Tja, wie gesagt, auch im Winter wollten die Verantwortlichen nur noch Kohle einsparen...Basic nach China.

Low Budget GCZ

Eigentlich eine klare Kritik von Kadar an Bickel...
Naja. Vielleicht wollte Anliker ein geringeres Defizit. Vielleicht wollte man mit dem geringeren Defizit sich attraktiver für den Verkauf machen? Da müsste man schon Internas wissen.

Antworten