Kaderplanung 2021/2022

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
AppleBee
Beiträge: 1363
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1201 Beitrag von AppleBee »

Der Spielbetrieb geht erst am 30.01. wieder los.... warum die Eile? Uns bleibt da noch massenhaft Zeit. Da kann man ruhig einmal einen Spieler aus dem Aussland verpflichten. Die Vergangenheit lehrt uns, dass die Arbeitsbewilligung bei uns ja ein Klacks ist und man die Spieler verpflichten kann und am selben Tag bereits für den Match aufbieten kann!! :shock:

Unabhängig von den aktuellen Kadermutationen: man benötigt dringend weitere Verstärkungsspieler. Ein grosser Vorteil wäre, wenn man den vor dem Rückrundenstart verpflichten würde. So wie ich aber die Situation einschätze, wird uns eher ein Ausleihspieler vor die Nase gesetzt. Ich denke kaum, dass da gross noch was geht.

Benutzeravatar
Bobadilla09
Beiträge: 110
Registriert: 17.08.20 @ 12:53

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1202 Beitrag von Bobadilla09 »

Finde die Situation nicht tragisch, in Anbetracht das Toti und Kawabe zurückkehren werden. Ich denke man versucht noch Spieler zu verpflichten, sollten sie passen und eine gute Preis-/Leistung haben (siehe Gerücht Sava Cestic). Dies ist jedoch im Wintertransferfenster nicht so einfach. Ansonsten wurden jetzt jene transferiert, die ohnehin keine grosse Rolle mehr gespielt haben mit Cvetkovic, Diani, Campana. Dafür kam bereits ein neuer mit Lei Li. Dieser kann auf der linken Seite Druck auf Lenjani machen. Dafür kann Schmid im Zentrum agieren. Mit dem Cup-Aus ist auch keine Doppelbelastung vorhanden. So gesehen ist der Kader eigentlich gross genug.

Dbidu
Beiträge: 289
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1203 Beitrag von Dbidu »

Sehe ich auch so, Diani war kein Stammspieler und hat noch einiges an Geld eingebracht. Cvetkovic und Gjorgiev wollte man schon anfangs Saison los werden, Gjorgiev wollte nicht und bei Cvetkovic war das Transferfenster schon geschlossen. Kawabe kommt sicher zurück, bei Toti glaube ich eher weniger, wenn doch, dann wäre das super. Campagna hat zu wenig gebracht. Leistungsträger sind keine gegangen. Im zentralen Mittelfeld haben wir genug. Abrashi, Pusic, Santos, Herc, Kawabe, Morandi.
Es werden sicher keine Ergänzungsspieler kommen. Der einzige Verlust wäre Toti, aber für ihn würde ein Ersatz kommen.

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 4124
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1204 Beitrag von kummerbube »

Dbidu hat geschrieben: 17.01.22 @ 9:09 Sehe ich auch so, Diani war kein Stammspieler und hat noch einiges an Geld eingebracht. Cvetkovic und Gjorgiev wollte man schon anfangs Saison los werden, Gjorgiev wollte nicht und bei Cvetkovic war das Transferfenster schon geschlossen. Kawabe kommt sicher zurück, bei Toti glaube ich eher weniger, wenn doch, dann wäre das super. Campagna hat zu wenig gebracht. Leistungsträger sind keine gegangen. Im zentralen Mittelfeld haben wir genug. Abrashi, Pusic, Santos, Herc, Kawabe, Morandi.
Es werden sicher keine Ergänzungsspieler kommen. Der einzige Verlust wäre Toti, aber für ihn würde ein Ersatz kommen.
Gut konnte man den Leistungsträger Santos behalten! :P
atticus hat geschrieben: 28.05.21 @ 0:25Aber wahrscheinlich werde ich mich einfach dumm stellen und das Beste hoffen, wie meistens wenn es um GC geht.

Gilgamesh
Beiträge: 103
Registriert: 27.06.21 @ 22:08

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1205 Beitrag von Gilgamesh »

Bobadilla09 hat geschrieben: 17.01.22 @ 8:54 Finde die Situation nicht tragisch, in Anbetracht das Toti und Kawabe zurückkehren werden. Ich denke man versucht noch Spieler zu verpflichten, sollten sie passen und eine gute Preis-/Leistung haben (siehe Gerücht Sava Cestic). Dies ist jedoch im Wintertransferfenster nicht so einfach. Ansonsten wurden jetzt jene transferiert, die ohnehin keine grosse Rolle mehr gespielt haben mit Cvetkovic, Diani, Campana. Dafür kam bereits ein neuer mit Lei Li. Dieser kann auf der linken Seite Druck auf Lenjani machen. Dafür kann Schmid im Zentrum agieren. Mit dem Cup-Aus ist auch keine Doppelbelastung vorhanden. So gesehen ist der Kader eigentlich gross genug.
Die Wolves haben durch Verletzungen und Afrikacup aktuell nur 2 (mit Toti 3) Innenverteidiger.
Da Toti nicht abfiel im Spiel und die Rückkehr der Verletzten noch ungewiss ist, wird Toti wohl nicht mehr zu GC zurückkommen.
Cestic ging fix zu Rijeka. Wir brauchen dringend Verstärkung auf der Bank, von da kam sehr wenig. Diani war einer der wenigen die mithalten konnten, sonst kam oft nichts.
Aus meiner Sicht brauchts mind. 1 IV, 1 ZM, 2 ST/OM die wissen wie man Tore schiesst und vorbereitet.

Benutzeravatar
Bobadilla09
Beiträge: 110
Registriert: 17.08.20 @ 12:53

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1206 Beitrag von Bobadilla09 »

Ein Engpass besteht sicherlich auf der IV Position, sollte Toti nicht zurückkehren. Ich denke aber da ist man dran wie anhand des Cestic Gerüchtes zu entnehmen war. Der Kader zählt aktuell 24 Leute, hinzu kommt Kawabe. Dann sinds 25. Das sollte für die Rückrunde ja eigentlich reichen - wenn man keiner grösseren Ambitionen hat in dieser Saison. Nicht zu vergessen sind Nadjack und Morandi welche die komplette Vorbereitung mitmachen können und sozusagen "neue Spieler" sind. Sie haben noch Verträge und sollten demnach auch eine Chance erhalten sofern sie das gewünschte Niveau bringen können. Dies können wir jedoch wohl noch nicht beurteilen. Nadjack könnte auch in der 3 Abwehr agieren, gleich wie Lei Li. Sollte Toti wirklich nicht zurückkehren wäre es insofern ein Risiko, als dass jemand ausfallen sollte aus dem Duo Margreitter und Loosli, keine grossen defensiven Kopfballspieler mehr vorhanden sind. Dies ist meine grösste Sorge.

Gilgamesh
Beiträge: 103
Registriert: 27.06.21 @ 22:08

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1207 Beitrag von Gilgamesh »

Bobadilla09 hat geschrieben: 17.01.22 @ 10:47 Ein Engpass besteht sicherlich auf der IV Position, sollte Toti nicht zurückkehren. Ich denke aber da ist man dran wie anhand des Cestic Gerüchtes zu entnehmen war. Der Kader zählt aktuell 24 Leute, hinzu kommt Kawabe. Dann sinds 25. Das sollte für die Rückrunde ja eigentlich reichen - wenn man keiner grösseren Ambitionen hat in dieser Saison. Nicht zu vergessen sind Nadjack und Morandi welche die komplette Vorbereitung mitmachen können und sozusagen "neue Spieler" sind. Sie haben noch Verträge und sollten demnach auch eine Chance erhalten sofern sie das gewünschte Niveau bringen können. Dies können wir jedoch wohl noch nicht beurteilen. Nadjack könnte auch in der 3 Abwehr agieren, gleich wie Lei Li. Sollte Toti wirklich nicht zurückkehren wäre es insofern ein Risiko, als dass jemand ausfallen sollte aus dem Duo Margreitter und Loosli, keine grossen defensiven Kopfballspieler mehr vorhanden sind. Dies ist meine grösste Sorge.
Da gebe ich dir Grundsätzlich Recht.
Nur bei den 25 Kaderspieler sind einige junge die ans Niveau herangeführt werden müssen, Morandi und Nadjak brauchen Zeit da beide lange weg waren, Gjorgjev, Demhasaj, Da Silva und Santos waren eher eine Schwächung als Stärkung nach ihren Einwechslungen.
Dann hast du schnell nur noch 13-14 Spieler auf SL Niveau.

Benutzeravatar
Bobadilla09
Beiträge: 110
Registriert: 17.08.20 @ 12:53

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1208 Beitrag von Bobadilla09 »

Gilgamesh hat geschrieben: 17.01.22 @ 11:40
Bobadilla09 hat geschrieben: 17.01.22 @ 10:47 Ein Engpass besteht sicherlich auf der IV Position, sollte Toti nicht zurückkehren. Ich denke aber da ist man dran wie anhand des Cestic Gerüchtes zu entnehmen war. Der Kader zählt aktuell 24 Leute, hinzu kommt Kawabe. Dann sinds 25. Das sollte für die Rückrunde ja eigentlich reichen - wenn man keiner grösseren Ambitionen hat in dieser Saison. Nicht zu vergessen sind Nadjack und Morandi welche die komplette Vorbereitung mitmachen können und sozusagen "neue Spieler" sind. Sie haben noch Verträge und sollten demnach auch eine Chance erhalten sofern sie das gewünschte Niveau bringen können. Dies können wir jedoch wohl noch nicht beurteilen. Nadjack könnte auch in der 3 Abwehr agieren, gleich wie Lei Li. Sollte Toti wirklich nicht zurückkehren wäre es insofern ein Risiko, als dass jemand ausfallen sollte aus dem Duo Margreitter und Loosli, keine grossen defensiven Kopfballspieler mehr vorhanden sind. Dies ist meine grösste Sorge.
Da gebe ich dir Grundsätzlich Recht.
Nur bei den 25 Kaderspieler sind einige junge die ans Niveau herangeführt werden müssen, Morandi und Nadjak brauchen Zeit da beide lange weg waren, Gjorgjev, Demhasaj, Da Silva und Santos waren eher eine Schwächung als Stärkung nach ihren Einwechslungen.
Dann hast du schnell nur noch 13-14 Spieler auf SL Niveau.

Das ist so, einige haben es sicher schwer. Trotz allem hat man mit diesen Spielern den Aufstieg geschafft. Es handelt sich deshalb um sehr gute Challange League Spieler. Fände es aus Arbeitgebersicht auch nicht gerade toll, wenn man gleich alle nach dem Aufstieg weg gejagt hätte. Einige wurden ja schliesslich bereits abgegeben. Die haben sich GC auch mit der Erwartung angeschlossen in Zukunft sich in der Super League zeigen zu können. Das dies schwer werden wird war absehbar. Deswegen haben die meisten auch nur Verträge bis Ende Saison 2022. Dies ist ein Prozess, Schritt um Schritt. Die müssen sich jetzt noch bis Ende Saison zerreissen, wollen sie einen ambitionierten neuen Verein finden. Deswegen kann ich diese Saison grundsätzlich noch mit diesen Spielern leben. Im Sommer sieht die Sache wieder anders aus und es werden sicherlich noch ambitionierte Verstärkungen kommen.

Paschpu
Beiträge: 142
Registriert: 24.04.14 @ 8:43

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1209 Beitrag von Paschpu »

Bobadilla09 hat geschrieben: 17.01.22 @ 12:00
Gilgamesh hat geschrieben: 17.01.22 @ 11:40
Bobadilla09 hat geschrieben: 17.01.22 @ 10:47 Ein Engpass besteht sicherlich auf der IV Position, sollte Toti nicht zurückkehren. Ich denke aber da ist man dran wie anhand des Cestic Gerüchtes zu entnehmen war. Der Kader zählt aktuell 24 Leute, hinzu kommt Kawabe. Dann sinds 25. Das sollte für die Rückrunde ja eigentlich reichen - wenn man keiner grösseren Ambitionen hat in dieser Saison. Nicht zu vergessen sind Nadjack und Morandi welche die komplette Vorbereitung mitmachen können und sozusagen "neue Spieler" sind. Sie haben noch Verträge und sollten demnach auch eine Chance erhalten sofern sie das gewünschte Niveau bringen können. Dies können wir jedoch wohl noch nicht beurteilen. Nadjack könnte auch in der 3 Abwehr agieren, gleich wie Lei Li. Sollte Toti wirklich nicht zurückkehren wäre es insofern ein Risiko, als dass jemand ausfallen sollte aus dem Duo Margreitter und Loosli, keine grossen defensiven Kopfballspieler mehr vorhanden sind. Dies ist meine grösste Sorge.
Da gebe ich dir Grundsätzlich Recht.
Nur bei den 25 Kaderspieler sind einige junge die ans Niveau herangeführt werden müssen, Morandi und Nadjak brauchen Zeit da beide lange weg waren, Gjorgjev, Demhasaj, Da Silva und Santos waren eher eine Schwächung als Stärkung nach ihren Einwechslungen.
Dann hast du schnell nur noch 13-14 Spieler auf SL Niveau.

Das ist so, einige haben es sicher schwer. Trotz allem hat man mit diesen Spielern den Aufstieg geschafft. Es handelt sich deshalb um sehr gute Challange League Spieler. Fände es aus Arbeitgebersicht auch nicht gerade toll, wenn man gleich alle nach dem Aufstieg weg gejagt hätte. Einige wurden ja schliesslich bereits abgegeben. Die haben sich GC auch mit der Erwartung angeschlossen in Zukunft sich in der Super League zeigen zu können. Das dies schwer werden wird war absehbar. Deswegen haben die meisten auch nur Verträge bis Ende Saison 2022. Dies ist ein Prozess, Schritt um Schritt. Die müssen sich jetzt noch bis Ende Saison zerreissen, wollen sie einen ambitionierten neuen Verein finden. Deswegen kann ich diese Saison grundsätzlich noch mit diesen Spielern leben. Im Sommer sieht die Sache wieder anders aus und es werden sicherlich noch ambitionierte Verstärkungen kommen.

Sofern wir noch in der SL spielen. Wir haben 12 Punkte Vorsprung auf den direkten Abstieg und 11 auf die Barrage. Nur haben sich diese Mannschaften massiv verstärkt im Winter, während wir uns gehalten bzw. eher verschlechtert haben. Denke das wird ein heisser Tanz und uns noch viele Nerven kosten.

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8819
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1210 Beitrag von Lion King »

Paschpu hat geschrieben: 17.01.22 @ 13:05
Bobadilla09 hat geschrieben: 17.01.22 @ 12:00
Gilgamesh hat geschrieben: 17.01.22 @ 11:40

Da gebe ich dir Grundsätzlich Recht.
Nur bei den 25 Kaderspieler sind einige junge die ans Niveau herangeführt werden müssen, Morandi und Nadjak brauchen Zeit da beide lange weg waren, Gjorgjev, Demhasaj, Da Silva und Santos waren eher eine Schwächung als Stärkung nach ihren Einwechslungen.
Dann hast du schnell nur noch 13-14 Spieler auf SL Niveau.

Das ist so, einige haben es sicher schwer. Trotz allem hat man mit diesen Spielern den Aufstieg geschafft. Es handelt sich deshalb um sehr gute Challange League Spieler. Fände es aus Arbeitgebersicht auch nicht gerade toll, wenn man gleich alle nach dem Aufstieg weg gejagt hätte. Einige wurden ja schliesslich bereits abgegeben. Die haben sich GC auch mit der Erwartung angeschlossen in Zukunft sich in der Super League zeigen zu können. Das dies schwer werden wird war absehbar. Deswegen haben die meisten auch nur Verträge bis Ende Saison 2022. Dies ist ein Prozess, Schritt um Schritt. Die müssen sich jetzt noch bis Ende Saison zerreissen, wollen sie einen ambitionierten neuen Verein finden. Deswegen kann ich diese Saison grundsätzlich noch mit diesen Spielern leben. Im Sommer sieht die Sache wieder anders aus und es werden sicherlich noch ambitionierte Verstärkungen kommen.

Sofern wir noch in der SL spielen. Wir haben 12 Punkte Vorsprung auf den direkten Abstieg und 11 auf die Barrage. Nur haben sich diese Mannschaften massiv verstärkt im Winter, während wir uns gehalten bzw. eher verschlechtert haben. Denke das wird ein heisser Tanz und uns noch viele Nerven kosten.
Du meinst, die anderen haben sich massiv verstärkt wie vor der Saison z.B. auch der Transfersieger FC Luzern mit Topshots wie Champions League Sieger Holger B.?

Und andere haben sich nicht wirklich verstärkt, wie vor der Saison Abstiegskandidat FC Zürich?

Antworten