Presse Thread

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Optimusprime
Beiträge: 208
Registriert: 01.05.19 @ 16:55

Re: Presse Thread

#23881 Beitrag von Optimusprime »

Was sind das für Fans, die Deshalb nicht mehr kommen? Rostlaube....ok...lasse ich gelten. Ein Spieler der mir nicht passt? Ich unterstütze die 11 Nasen da auf dem Platz die meine Farben tragen.
Muss ich die nett finden? Nö. Muss ich gleicher Meinung sein wie die? Nö! Alles was ich will, ist dass sie sich auf dem Platz zerreissen, anständig sind und sich nach dem Match vielleicht auch mal zum Familiensektor bewegen und dort die Kids abklatschen, anstatt zurück in die Kabine zu trotten....

Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 213
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: Presse Thread

#23882 Beitrag von Eren »

Optimusprime hat geschrieben: 22.10.19 @ 13:52 Was sind das für Fans, die Deshalb nicht mehr kommen? Rostlaube....ok...lasse ich gelten. Ein Spieler der mir nicht passt? Ich unterstütze die 11 Nasen da auf dem Platz die meine Farben tragen.
Muss ich die nett finden? Nö. Muss ich gleicher Meinung sein wie die? Nö! Alles was ich will, ist dass sie sich auf dem Platz zerreissen, anständig sind und sich nach dem Match vielleicht auch mal zum Familiensektor bewegen und dort die Kids abklatschen, anstatt zurück in die Kabine zu trotten....
du quatscht wie irgend so ein abgelutschter freier und nicht wie ein aficionado. was bleibt denn von einem verein, wenn man nach dem zuhause auch noch identität aufgibt? und sich nicht an jede dahergelaufene hure wie den ueli oder den buff zu verkaufen gehört eben auch zum eigenverständnis und die identität. geh an die red bull games oder sonst so eine scheisse. da bist du ehnder am platz.
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5872
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: Presse Thread

#23883 Beitrag von TO BE »

Das sind Fans welche einer eher unrealistischen Ideologie nacheifern. Aber nur zum einen Teil. Zum anderen sind es auch Leute die unglaublich viel für den Verein gemacht haben, und dann von Verantwortlichen im Verein vergrault wurden. Und dann gibt es natürlich auch solche die merken das es halt nicht sooo viel Spass macht wenn man keinen Erfolg hat. Und die suchen nun irgendwelche Gründe um den wahren Grund zu vertuschen. Von denen gibt es nicht wenige. Ich habe das schon öfters geschrieben. Ich glaube viele die immer gesagt (oder gesungen) haben, dass sie GC treu sind bis in den Tod haben das schon so gemeint. Aber überlegt warum ein Verein stirbt und wie das auf dem Weg dahin so ist haben sie offenbar nicht. Durch gute und durch schlechte Zeiten mit dem Verein ist schon toll, wenn man immer wieder in absehbarer Zeit auf die Gute Seite wechselt. Und bis vor ca drei Jahren war das bei GC der Fall. Auch ohne Meistertitel. Plötzlich wieder Cupsieg, CL Quali Spiele, alleine davon träumen andere Vereine und Fans ihr Leben Lang. Nun ist für einmal keine besser Zeit mehr in Aussicht. Der Aufstieg ist sehr unsicher. Das Weiterbestehen des Vereins selber auch. Wer weiss ob es nicht sogar noch weiter runter geht, gezwungen weil man keine neuen Investoren findet. Es gibt dafür viele Beispiele. Servette ist das aktuell beste.
Darum nochmals, viele eifern einer völlig unrealistischen Ideologie nach. Es ist aber nur eine Fassade. Es geht am Ende den meisten nur um Erfolg. Und das was man eigentlich gerne hätte, gibt es heute nicht mehr. Aber auch früher gab es dies nur begrenzt, das muss man schon auch mal sagen. Es ist eine Glorifizierung von etwas, was so halt auch nur bedingt wahr ist. Denn wenn man all die Grossen Idole der verschiedenen Teams anschaut die für Identifikation stehen wie ein Fischer, Cecaroni, Zellweger oder Cabanas dann stellt man schnell fest WARUM diese so lange bei ihren Vereinen gespielt haben. Und bei den Jungen von heute kann man das so oder so vergessen. Über eine "normale" Bindung zum Ausbildungsverein geht das nicht aus. Diese wird aber kaum grösser sein als meine Emotionale Bindung zu Firmen bei denen ich früher mal gearbeitet habe. Ich würde nie für weniger Lohn dort arbeiten gehen, auch wenn ich die Leute dort mochte und die Firma ebenfalls. Die Spieler sind keine Fans. Und werden es auch nicht sein. Das ist eine Illusion...
Sind wir ehrlich, mit dem Erfolg kommen auch wieder etwas mehr Fans. Zwar will man das nicht zwingend weil es verschrien ist, aber das war schon immer so und es ist einfach die Realität. Dazu kommt das GC gar nie wirklich viele Fans hatte. Auch zu Hardturm Zeiten nicht. Vielleicht bei vereinzelten Spielen in den 70ern (das war vor meiner Zeit). Aber ein Zuschauermagnet war man nie. Es war aber halt einfach so das man eine Zeit lang mit 6'000 bis 8'000 Fans im Schnitt zur Spitze gehörte in der Schweiz.

skillet_19
Beiträge: 355
Registriert: 28.05.09 @ 19:35

Re: Presse Thread

#23884 Beitrag von skillet_19 »

TO BE du machst mir ein bisschen zu viel auf Pipi Langstrumpf "ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt".
Du bringst jeweils nur Beispiele die dir passen dabei gibts auch andere.

- Erfolg bringt automatisch mehr Fans. Absolut richtig. Der FCZ hat im B gezeigt das man nicht viele verlieren muss bei Misserfolg. Da gabs ein "jetzt erst recht" und ein Präsi der alles dafür gab wieder aufzusteigen. Das hat unser ex Präsi auch mal gesagt. Jetzt meint er wir wollen nicht aufsteigen. Ergo wir haben nicht mal mehr ein Ziel, es ist nur noch ein dahinsiechen. Auch mit Marketing kann und wird man Zuschauer anlocken (siehe Afe). Dieses Instrument haben wir jedoch seit Jahren nicht mehr.

- Du sagst selbst das auswärts verhältnismässig noch viele kommen. Ergo gibts die Fans immer noch. Im Letzi ists doch erschreckend leer/ruhig. Für mich der Beweis das viele den Letzi und wohl auch die Entscheidungen von oben nicht gutheissen. Wie einst Sektor IV, welcher für mich aus immer noch unerklärlichen Gründen die Entscheidung zum Saisonabo-Boykott widerrief. Den geändert hat sich nach aussen hin immer noch rein gar nichts. Und ich meine wirklich nichts.

- Das GC jemals ein Trainer einstellte welcher den Club schlecht machte (keine Wertschätzung usw) gab es seit ich GC Fan bin noch nie. Mir ist egal wenn ein Trainer kommt welcher schon beim Verein xy war, aber sicher keinen welcher solche Geschichten schrieb! Das gleiche bei Buff. Kenne keinen eingefleischten FCZler der in der Neuzeit für GC spielte. Es gibt immer noch unterschiede von Spielern. Und ich glaube das sich das auch auf dem Platz zeigen wird, wenn keine Identität vorhanden ist. Ein Fussballer welcher eigentlich FCZ Fan ist, wird nur aus dem Grund von Geld sich abrackern. Aber Leidenschaft wirst du von solch einem nie sehen. Was ich bei ausländischen Spielern die zwar keinen Bezug jedoch auch auch keine abneigung spüren doch eher vorstellen kann. Das ist dann eine Eigenschaft die ein Fussballer hat wie zb. Kampfsau. Ich revidiere wenn ich Buff sehe sich auskotzen! Aber würde mit dir eine Wette eingehen das, dass nicht der Fall sein wird.

Was ist den deine Meinung? Kann man jeden Spieler/Trainer verpflichten welcher sportlich weiterhilft?(Was bei Buff noch nicht mal gegeben ist) Scheiss auf Identität? Und was die oben entscheiden gilt es zu aktzeptieren?
Super Hopper hat geschrieben: die leute bekommen scheisse serviert und streichen heraus, dass die konsistenz immerhin passabel war. und geben sich damit zufrieden.

dropkick zürcher
Beiträge: 1165
Registriert: 15.02.09 @ 17:59

Re: Presse Thread

#23885 Beitrag von dropkick zürcher »

TO BE hat geschrieben: 22.10.19 @ 14:52 mit dem Erfolg kommen auch wieder etwas mehr Fans.

Hä, welcher Erfolg?

Und bezüglich abrufbarem Fanpotenzial in Zürich scheinst du auch nicht gerade auf dem neusten Stand zu sein. Da hat Niederhasli etwas mehr kaputt gemacht, als nur ein paar Modefans zu vertreiben...

Roger B
Beiträge: 97
Registriert: 30.03.18 @ 20:00

Re: Presse Thread

#23886 Beitrag von Roger B »

skillet_19 hat geschrieben: 22.10.19 @ 17:41 TO BE du machst mir ein bisschen zu viel auf Pipi Langstrumpf "ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt".
Du bringst jeweils nur Beispiele die dir passen dabei gibts auch andere.

- Erfolg bringt automatisch mehr Fans. Absolut richtig. Der FCZ hat im B gezeigt das man nicht viele verlieren muss bei Misserfolg. Da gabs ein "jetzt erst recht" und ein Präsi der alles dafür gab wieder aufzusteigen. Das hat unser ex Präsi auch mal gesagt. Jetzt meint er wir wollen nicht aufsteigen. Ergo wir haben nicht mal mehr ein Ziel, es ist nur noch ein dahinsiechen. Auch mit Marketing kann und wird man Zuschauer anlocken (siehe Afe). Dieses Instrument haben wir jedoch seit Jahren nicht mehr.

- Du sagst selbst das auswärts verhältnismässig noch viele kommen. Ergo gibts die Fans immer noch. Im Letzi ists doch erschreckend leer/ruhig. Für mich der Beweis das viele den Letzi und wohl auch die Entscheidungen von oben nicht gutheissen. Wie einst Sektor IV, welcher für mich aus immer noch unerklärlichen Gründen die Entscheidung zum Saisonabo-Boykott widerrief. Den geändert hat sich nach aussen hin immer noch rein gar nichts. Und ich meine wirklich nichts.

- Das GC jemals ein Trainer einstellte welcher den Club schlecht machte (keine Wertschätzung usw) gab es seit ich GC Fan bin noch nie. Mir ist egal wenn ein Trainer kommt welcher schon beim Verein xy war, aber sicher keinen welcher solche Geschichten schrieb! Das gleiche bei Buff. Kenne keinen eingefleischten FCZler der in der Neuzeit für GC spielte. Es gibt immer noch unterschiede von Spielern. Und ich glaube das sich das auch auf dem Platz zeigen wird, wenn keine Identität vorhanden ist. Ein Fussballer welcher eigentlich FCZ Fan ist, wird nur aus dem Grund von Geld sich abrackern. Aber Leidenschaft wirst du von solch einem nie sehen. Was ich bei ausländischen Spielern die zwar keinen Bezug jedoch auch auch keine abneigung spüren doch eher vorstellen kann. Das ist dann eine Eigenschaft die ein Fussballer hat wie zb. Kampfsau. Ich revidiere wenn ich Buff sehe sich auskotzen! Aber würde mit dir eine Wette eingehen das, dass nicht der Fall sein wird.

Was ist den deine Meinung? Kann man jeden Spieler/Trainer verpflichten welcher sportlich weiterhilft?(Was bei Buff noch nicht mal gegeben ist) Scheiss auf Identität? Und was die oben entscheiden gilt es zu aktzeptieren?
Früher hat man sich diebisch gefreut, wenn man denen ännet einen guten Spieler abluchsen konnte. Köbi Kuhn, zum Beispiel. Und wie hiess der Verteidiger nochmal in den 90er Jahren, den man von drüben geholt hat? Das gab böses Blut drüben, aber nicht bei uns. Zugegeben, die Buffsache ist kein Abluchsen, aber früher, soweit ich das sehe, war man empört, wenn ein GCler rüber wechselte, nicht umgekehrt. Für die Identität brauchen wir gute eigene Spieler, die nicht rüberwechseln und solange wie möglich bleiben. Umgekehrt habe ich kein Problem, solange man Spieler holt, die uns weiterhelfen.

Paschpu
Beiträge: 78
Registriert: 24.04.14 @ 8:43

Re: Presse Thread

#23887 Beitrag von Paschpu »

https://www.youtube.com/watch?v=hPFcDukGZuU

Ein kleines schmankerl unseres Bickligen fredys :shock: :lol:

GC Supporter
Beiträge: 3672
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: Presse Thread

#23888 Beitrag von GC Supporter »

Das man den Boykott zurück gezogen hat verstehe ich auch nicht.
Die Frage ist ob die Leute aus dem Beirat überhaupt ernst genommen werden. Sprich läuft etwas?
Falls ja, wie wird kommuniziert oder macht man da auf geheimnisskrämerei?
Wäre wohl nicht das dümmste von Zeit zu Zeit ein paar Infos in das weite rund des Letzi zu streuen.

Aber mal ganz ehrlich, ist es nur getan wen der GC zurück in die Stadt kommt? Glaube das bringt keinen einzigen Fan zurück.
Ob es nicht auch ein wenig am getue der von der anderern Seite liegt?
Was müsste gemacht werden von Seiten Club?

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 3645
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: Presse Thread

#23889 Beitrag von kummerbube »

Roger B hat geschrieben: 22.10.19 @ 18:39 Und wie hiess der Verteidiger nochmal in den 90er Jahren, den man von drüben geholt hat?
Ich hoffe, nein ich bete, dass du damit nicht etwa den Hodligen Marc meinst!? :shock: :o
Do stupid things, win stupid prizes.

Benutzeravatar
TO BE
Beiträge: 5872
Registriert: 29.05.04 @ 12:19

Re: Presse Thread

#23890 Beitrag von TO BE »

skillet_19 hat geschrieben: 22.10.19 @ 17:41 TO BE du machst mir ein bisschen zu viel auf Pipi Langstrumpf "ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt".
Du bringst jeweils nur Beispiele die dir passen dabei gibts auch andere.

- Erfolg bringt automatisch mehr Fans. Absolut richtig. Der FCZ hat im B gezeigt das man nicht viele verlieren muss bei Misserfolg. Da gabs ein "jetzt erst recht" und ein Präsi der alles dafür gab wieder aufzusteigen. Das hat unser ex Präsi auch mal gesagt. Jetzt meint er wir wollen nicht aufsteigen. Ergo wir haben nicht mal mehr ein Ziel, es ist nur noch ein dahinsiechen. Auch mit Marketing kann und wird man Zuschauer anlocken (siehe Afe). Dieses Instrument haben wir jedoch seit Jahren nicht mehr.

- Du sagst selbst das auswärts verhältnismässig noch viele kommen. Ergo gibts die Fans immer noch. Im Letzi ists doch erschreckend leer/ruhig. Für mich der Beweis das viele den Letzi und wohl auch die Entscheidungen von oben nicht gutheissen. Wie einst Sektor IV, welcher für mich aus immer noch unerklärlichen Gründen die Entscheidung zum Saisonabo-Boykott widerrief. Den geändert hat sich nach aussen hin immer noch rein gar nichts. Und ich meine wirklich nichts.

- Das GC jemals ein Trainer einstellte welcher den Club schlecht machte (keine Wertschätzung usw) gab es seit ich GC Fan bin noch nie. Mir ist egal wenn ein Trainer kommt welcher schon beim Verein xy war, aber sicher keinen welcher solche Geschichten schrieb! Das gleiche bei Buff. Kenne keinen eingefleischten FCZler der in der Neuzeit für GC spielte. Es gibt immer noch unterschiede von Spielern. Und ich glaube das sich das auch auf dem Platz zeigen wird, wenn keine Identität vorhanden ist. Ein Fussballer welcher eigentlich FCZ Fan ist, wird nur aus dem Grund von Geld sich abrackern. Aber Leidenschaft wirst du von solch einem nie sehen. Was ich bei ausländischen Spielern die zwar keinen Bezug jedoch auch auch keine abneigung spüren doch eher vorstellen kann. Das ist dann eine Eigenschaft die ein Fussballer hat wie zb. Kampfsau. Ich revidiere wenn ich Buff sehe sich auskotzen! Aber würde mit dir eine Wette eingehen das, dass nicht der Fall sein wird.

Was ist den deine Meinung? Kann man jeden Spieler/Trainer verpflichten welcher sportlich weiterhilft?(Was bei Buff noch nicht mal gegeben ist) Scheiss auf Identität? Und was die oben entscheiden gilt es zu aktzeptieren?
Ehrlich gesagt, ich hätte wetten können es kommt nur ein dummer Kommentar oder eine Beleidigung als Antwort. Daher, danke, dass du dir Zeit nimmst und auch was mit Inhalt schreibst.
Ja du hast recht, es sind die Beispiele die mir gerade in den Sinn gekommen sind (betreffend Spieler). Und ja, es mag Ausnahmen geben oder gegeben haben. Aber es ist und bleibt ein Nostalgisches Wunschdenken. Ich sag ja nicht dass ich mir das anders wünschen würde, aber es ist einfach die Realität. Die Spieler die heute noch das verkörpern von was wir sprechen wenn wir an einen Mats Gren oder Marcel Koller denken gibts fast nur noch dort wo es auch genügend Geld gibt.
Ich gebe dir mit fast allem recht was du schreibst. Und ja, es ist aktuell noch immer sehr vieles im Argen. Trotzdem bin ich nicht ganz mit allem einverstanden. Eigentlich wollte ich noch etwas schreiben im letzten Post, habe es aber gelassen. Doch nun passt es halt doch. Denn gerade der andere Stadtclub hat da schon auch ein bisschen vorgemacht wie das aussehen könnte. Denn trotz ihrem Kackpräsident (der alles andere als einen grossen Rückhalt hat) war die Fanszene da. Mir ist schon klar dass es da noch einige Unterschiede gibt und es nicht nur um den Abstieg geht. Trotzdem fehlt mir bei einigen Fans das was ich mir irgendwie unter Fan vorstelle. Das man hinter dem Verein steht. Das man die Spieler anfeuert auch verteidigt wenn es sein muss. Das schliesst Kritik nicht aus. Ich bin der Meinung das geht definitiv parallel. Was hier im Forum aber abgeht und zum Teil auch ausserhalb (Bekanntenkreis) ist aber nur ein erbärmliches gejammere. Man kann und will sich mit der Realität nicht abfinden. Forderungen, Beleidigungen und alles ohne Plan. Es ist ja nicht so dass es den Anschien gemacht hätte dass sich die Fans einig wären was sie wollen oder das man aktiv an einer Lösung dran war. Und die zum teil stark kritisierten Sektor IV Texte waren wohl zmindest ein Versuch dazu. Ich kann von aussen sehr wenig ändern. Leider wurde das Gefäss der IG abgeschafft. Ich finde damals hatte man doch einiges erreicht zusammen.

Du fragst absolut zu recht am Schluss, was gilt es zu akzeptieren? Wie soll man mit solch einem Trainer oder Spieler umgehen? Das ist natürlich unglaublich schwierig zu sagen. Denn ich glaube im Grundsatz sind sich die meisten einig. Nämlich das man weder einen Forte noch einen Buff bei uns sehen will. Doch wie man damit umgehen soll (dass es trotzdem so ist), da unterscheiden sich die Meinungen. Ich hab schonmal geschrieben, ich bin persönlich nicht mehr so fanatisch wie früher. Ich denke noch vor 10, 15 Jahren hätte mich das viel mehr geärgert als heute. Ich habe darum aber schon ein gewisses Verständnis für den grossen Frust einiger. Mir ist vor allem wichtig dass, wer auch immer bei uns ist, sich den Arsch aufreist. Und wenn ein Buff das bei uns macht dann ist es das beste der ganzen Situation. Was man bei ihm (das gilt nur für ihn, nicht für Forte) schon auch sehen muss ist, dass er verdammt viel auf sich nimmt mit diesem Transfer. Er wird keinen Einfachen Stand haben in der Stadt, da muss man kein Prophet sein.

Ich für mich versuche mich aber vor allem auf das Positive zu konzentrieren. Da gibts schon auch ein zwei Dinge wenn man etwas sucht. Ich kann und will mich nicht nonstop ärgern ab Dingen die ich nicht direkt beeinflussen kann. Ich sehe es so, dass ich noch jeden Präsi und Trainer überlebt habe. Und auch einige andere Fans... Und tief innen habe ich noch immer die Hoffnung das es irgendwann wieder bessere Zeiten geben wird. Es gibt andere Beispiele die mir Hoffnung geben. zB Basel, YB, Lugano, Servette...

Antworten